Erlebnisregion Ochsenkopf

Skifahren am Ochsenkopf

Wintersportler finden am Ochsenkopf viel Abwechslung. Beispielweise können alpine Skifahrer am Ochsenkopf die 2,3 Kilometer lange Nordpiste  nach Bischofsgrün abfahren. Diese Piste ist maschinenbeschneit.  Weiterhin führt eine 1,9 Kilometer lange Südpiste nach Fleckl. Diese ist teilweise beschneit. Denn die beiden Seilbahnen bringen die Skifahrer von Fleckl und Bischofsgrün auf den Gipfel.

Genauso ideale Bedingungen herrschen an den Klausenliften  und am Hempelsberg. Auch wenn nicht ausreichend Schnee fällt. Schließlich sorgt eine moderne Beschneiungsanlagen von Mitte Dezember bis Ende März für optimale Pisten der Nordosthänge.

Außerdem steht für Langläufer und Schneewanderer ein weit verzweigtes und präpariertes Netz an Loipen zur Verfügung. Diese sind im klassischen Stil oder im Skating zu laufen. Ebenfalls sind Wanderwege zahlreich vorhanden. Startpunkte sind Fleckl, Fichtelberg und Bischofsgrün. Dabei lockt die mittelschwere 2,3 Kilometer lange Gipfelloipe  auf den Ochsenkopf mit einer weiten Sicht über die Region. Die elf Kilometer lange Königsheide-Loipe ist landschaftlich sehr reizvoll. Einmal um den Ochsenkopf herum führt die fast 15 Kilometer lange Untere Ring-Loipe . Eine 2,5 km lange Nachtlanglaufloipe , die bis 20 Uhr beleuchtet ist, steht bei der Fichtelberger Bleaml-Alm zur Verfügung. Die urige Schänke in Fleckl ist ein beliebter Après-Ski-Treff.

In Fleckl hat die Skischule Hottenroth ihren Sitz. Dort bietet sie ein vielfältiges Angebot.  Mit professionellen Kursprogrammen lernt sie Anfängern das Skifahren. Ferner finden sie im gleichen Haus den größten Wintersportgeräteverleih im Fichtelgebirge.

AGB  |  Datenschutz  |  Impressum